Warum sollten Unternehmen soziale Netzwerke benutzen? Diese Reihe untersucht, ob die verschiedenen sozialen Netzwerke Unternehmen Vorteile bieten können und welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen. Hier beleuchten wir die Vorteile von XING und LinkedIn.

XING und LinkedIn sind zwei soziale Netzwerke, die vor allem beruflich genutzt werden. Registrierte User können auf ihrem Profil Daten zum Studium, Ausbildung und beruflichen Werdegang eintragen und mit Referenzen wie Zeugnissen belegen. Anhand dieser Informationen können Arbeitsuchende und Arbeitgeber bei XING und LinkedIn zusammenfinden. Beide Netzwerke wurden 2003 gegründet: XING als deutsches Unternehmen in Hamburg, LinkedIn als internationales Unternehmen in den USA, das in über 200 Ländern genutzt wird. Allein in Deutschland, Österreich und in der Schweiz gibt es inzwischen rund 200.000 XING Unternehmensprofile und mehr als 50.000 LinkedIn Profile, wobei LinkedIn mit seinen insgesamt 364 Millionenregistrierten Nutzern zu einer der meistbesuchten Internetseiten überhaupt gehört.

Sind XING und LinkedIn für Ihr Unternehmen relevant?

Unternehmen können bei XING und LinkedIn Profilseiten und Stellenangebote erstellen, Veranstaltungen organisieren und sich an Diskussionen beteiligen. Geschäftliche Informationen werden hier grundsätzlich übersichtlicher dargestellt als in anderen Netzwerken. Außerdem werden hier auch Personenkreise erreicht, die anderen sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Co., eher kritisch gegenüber stehen. Interessenten haben die Möglichkeit Branchen- und Firmennews zu abonnieren und sind so immer über aktuelle Geschehnisse im Unternehmen informiert. Einblicke, die Abonnenten hier erhalten, sind sehr intim: So besteht für ehemalige Mitarbeiter zum Beispiel die Möglichkeit, das ehemalige Unternehmen als Arbeitgeber zu bewerten. Unternehmen erfahren so aus erster Hand, wo eventuell noch Optimierungsbedarf besteht.

XING oder LinkedIn?

Da beide geschäftlichen Netzwerke Unternehmen und Privatpersonen ähnliche Funktionen bieten, ist eine Mitgliedschaft in beiden Netzwerken nicht zwingend notwendig. Dennoch sind die meisten deutschen Unternehmen sowohl bei XING als auch bei LinkedIn vertreten. Da LinkedIn als eines der meist besuchten geschäftlichen Netzwerke überhaupt gilt und laut Webdienst Alexa zu den 20 weltweit meistbesuchten Internetseiten zählt, können Unternehmen mit einer Präsenz hier Reichweite generieren. Wie bei allen Mitgliedschaften in sozialen Netzwerken, führt auch hier die Präsenz dazu, dass Unternehmen und Arbeitsuchende von Google schneller gefunden werden.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin