Rund 45,2 Prozent der Erwachsenen ab 14 Jahre nutzen regelmäßig Apps und Smartphones. Für die heranwachsende Generation sind digitale Medien aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – genauso wenig wie das Smartphone, zu dem ein regelrecht ‚liebevolles‘ Verhältnis besteht. Wie zahlreiche Umfragen ergeben, messen wir dem Smartphone eine deutlich höhere Bedeutung als anderen technischen Geräten zu. Diese hohe emotionale Bindung, die User zu ihrem Smartphone pflegen, birgt für Werber und Werbetreibende ein hohes Potenzial – und genau hier kommt Mobile Storytelling ins Spiel.

Warum das so ist, wird deutlich, wenn man die Hirnfunktionen näher beleuchtet: Das menschliche Gehirn verarbeitet in nur einer Sekunde rund 11 Millionen Sinneseindrücke. Wenn zum Beispiel draußen die Sonne scheint, nehmen wir nicht nur den Sonnenschein und das helle Licht wahr, sondern spüren gleichzeitig auch unterbewusst eine heitere Stimmung und die Wärme auf unserer Haut. Diese unterbewussten Informationen, die unser Gehirn permanent verarbeitet, sind für Werbung von entschiedener Bedeutung, denn Kaufentscheidungen werden viel eher von unserem Gefühlszentrum als von rationalen Kaufargumenten gelenkt. Dementsprechend können sich Werbetreibende die Bindung des Users zu seinem Smartphone zunutze machen, indem sie implizit positive Assoziationen beim User wecken.

Auf die digital affinen User von Smartphones und Tablets machen Standard-Banner eher wenig Eindruck. Interaktive Werbung, bei denen der User mittels Aktionen wie Swipen oder Schütteln mit eingebunden wird, ist dagegen äußerst wirksam. Hier zeigte sich, dass Werbung die Touch-und-Swipe-Mechaniken beinhaltet, den Usern unterbewusst im Gedächtnis blieb.

Als Experten für digitale Werbung helfen wir Ihnen gern, in Zeiten, in denen Smartphones immer wichtiger werden, Ihre potenziellen Kunden mit der richtigen Werbung anzusprechen. Sprechen Sie uns dafür einfach an.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin